1

Geschichte von Pölla in zwei Filmen festgehalten

50 Jahre Marktgemeinde Pölla (c) Gemeinde Pölla

Die Feiern zum 50-jährigen Bestehen der Marktgemeinde Pölla 2018 brachten den Stein ins Rollen: zwei filmische Zeitdokumente wurden erarbeitet – beim einen steht die Geschichte der Gemeindeverwaltung im Vordergrund, beim anderen die historische Entwicklung der Burgruine Dobra.

Der Film „50 Jahre Marktgemeinde Pölla. Alltagsgeschichte einer Gemeindeverwaltung“ wurde vom Dorferneuerungsverein „Club Neupölla“ in Auftrag gegeben. Das Konzept stammt vom wissenschaftlichen Leiter des „Ersten österreichischen Museum für Alltagsgeschichte“, Dr. Friedrich Polleroß. Interviews mit den Bürgermeistern Ferdinand Frank, Johann Müllner und Günther Kröpfl, sowie den Gemeindesekretären zeigen die Veränderungen und Entwicklungen der letzten fünf Jahrzehnte.

Im zweiten Film ist die Geschichte der Burgruine Dobra dokumentiert. Der Obmann des Vereins „Pölla aktiv“, Johann Müllner, konzipierte gemeinsam mit Vereinsmitgliedern das Drehbuch. Der Dokumentarfilm gibt in eindrucksvollen Bildern einen Überblick über die Baugeschichte und die heutige Nutzung der Burgruine Dobra als beliebter Veranstaltungsort  — vom Mittelalter bis in die Gegenwart.

Ein Trailer mit Ausschnitten aus der DVD „50 Jahre Marktgemeinde Pölla“ ist auf der Homepage der Marktgemeinde Pölla veröffentlicht: https://www.poella.at/Trailer_Film_50_Jahre_MG_Poella

Der Film „Geschichte der Ruine Dobra“ ist unter folgendem Link veröffentlicht: https://www.youtube.com/watch?time_continue=11&v=tD1Vqtmmqe0

Die DVDs der beiden Filme können am Gemeindeamt Pölla, 3593 Neupölla 4, erworben werden.